PROJEKTE * Wien

 

Als Organisation mit Fokus auf Interkulturellem Dialog möchten wir auch hier vor Ort zu einem besseren Verständnis zwischen den Kulturen beitragen und widmen uns hier der Ausarbeitung von interkulturellen Bildungsprojekten.

Die Problematik Burmas ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken ist nur eines unserer Ziele.

Kulturelle Vielfalt als Potenzial zu erkennen, dazu möchten wir mit interkulturellen Veranstaltungen
beitragen.

Ebenso soll die Erinnerung an die eigenen kulturellen Wurzeln gefördert werden.

Österreichische Volksmusik wird von der jungen Generation kaum mehr gehört. Wir wollen hier u.a. Musik als Medium zur Völkerverständigung einsetzen, um so auch wieder unsere eigenen musikalischen Schätze bestaunen zu können.

 

Geschichten aus Burma – Musik aus Wien
Freitag, 24. März 2006
Beginn: 20 Uhr

Anlässlich des ersten Besuches der Exilregierung Burmas

Zum gegenseitigen Kennenlernen erzählten Dr. Sein Win und Dr. Thaung Htun aus ihrer Kultur. Walther Soyka und Anatolyi Olshanskiy spielen für Sie Altwiener Kammermusik im Lanner Saal des Rathauskellers

Die Gäste:

Dr. Sein Win Premierminister der Exilregierung Burmas
Dr. Thaung Htun Sekretär des Aussenministers,
UN-Burma-Service Büro N.Y.

Es spielten:

Walther Soyka Historische Schrammelharmonika,
2005 Musikalischer Botschafter Österreichs beim 60. Geburtstag der UNESCO in Paris.
Anatolyi Olshanskiy aus Sibirien begleitet ihn seit vielen Jahren auf der Kontragitarre

 

PROJEKTE * Wien